Wissenschaftlicher Arbeitskreis
„Steuerrecht“

Wissenschaftlicher Arbeitskreis „Steuerrecht“

Der wissenschaftliche Arbeitskreis „Steuerrecht“ begleitet aktuelle steuerrechtliche Themen. Er nimmt Stellung zu Gesetzesentwürfen und erarbeitet Gutachten zu Grundsatzfragen des deutschen Steuerrechts.

Als hochkarätig besetztes steuerrechtliches Fachforum hat sich das DWS-Symposium etabliert, das unter Federführung des Arbeitskreises alljährlich in Berlin stattfindet.

Thema 2019

Der wissenschaftliche Arbeitskreis Steuerrecht beschäftigt sich aktuell mit der Besteuerung von Veräußerungsgewinnen und Gesellschafterdarlehen in der Krise und der schwierigen Abgrenzung  der §§ 17, 20 und 23 EStG

Eine genaue Abgrenzung und somit Zuordnung der Einkünfte zur maßgebenden Einkunftsart ist unter anderem von Bedeutung wegen der Freigrenze gem. § 23 Abs. 3 S. 5 EStG und wegen der Beschränkung des Verlustausgleichs und -abzugs gemäß § 23 Abs. 3 S. 7, 8 EStG.

Aktuelle Veröffentlichungen

DWS-Tagungsband „Die Anzeigepflicht für Steuergestaltungsmodelle - vollziehbar?“ erschienen


Das DWS-Institut hatte die Änderung der Amtshilferichtlinie zur Einführung einer Anzeigepflicht für Steuergestaltungsmodelle sowie die nationalen Umsetzungsbestrebungen zum Anlass genommen, im Rahmen seines DWS-Symposiums 2018 die Eckpunkte der derzeit diskutierten Vorschläge zu beleuchten und den gesetzgeberischen Gestaltungsspielraum bei der Transformation der Richtlinie in nationales Recht aufzuzeigen.


Leseprobe Tagungsband Symposium 2018

Mitglieder

Prof. Dr. Roman Seer, StB
Vorstandsmitglied
StB
Ruhr-Universität Bochum
Prof. Dr. Ekkehart Reimer
Universität Heidelberg
Prof. Dr. Wolfram Scheffler
Universität Erlangen-Nürnberg
Prof. Dr. Hartmut Schwab
Vorstandsvorsitzender
Dipl.-Ök.,
StB
Prof. Dr. Franceska Werth
Vorstandsmitglied
Richterin am BFH

Dokumente