Veranstaltungen
Fachberater/in für Zölle und Verbrauchsteuern

Übersicht

Fachberater/in für Zölle und Verbrauchsteuern

Das Zollrecht hat für die Import- und Exportwirtschaft weitreichende Bedeutung. Die komplizierten Regeln bergen für viele Unternehmen erhebliche wirtschaftliche Risiken, bieten aber gleichzeitig auch Chancen für Gestaltungen. Zwischen der Europäischen Union und vielen Drittstaaten gibt es Freihandelsabkommen und Vereinbarungen über Zollvergünstigungen. Auch die richtige Wareneinreihung in den Zolltarif und die Bestimmung des Zollwerts sind von erheblicher Bedeutung für die Höhe des Zollbetrags. Den betroffenen Unternehmen fällt eine in dieser Hinsicht unwirtschaftliche Vorgehensweise oft nicht auf. Hier liegt immenses Kostensenkungspotenzial verborgen. Von großer wirtschaftlicher Bedeutung ist auch die Verbrauchsteuerberatung. Der Kreis der betroffenen Unternehmen wird vor allem durch die Energiesteuer stetig größer, die Rechts- und Verfahrensvorschriften werden immer komplizierter.

Grundlage für unseren Lehrgang ist die Fachberaterordnung der Bundessteuerberaterkammer. Der Fachberatertitel wird von den Steuerberaterkammern amtlich verliehen und ergänzend zur Berufsbezeichnung geführt. Die erforderlichen Voraussetzungen entnehmen Sie im Einzelnen bitte der Fachberaterordnung.

Für Steuerberater eröffnet sich durch den Erwerb des Fachberatertitels ein neues Betätigungsfeld, zumal seit Einführung des "Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten" der Beratungsbedarf zugenommen hat. Nutzen Sie diese Chance!

Unser Lehrgang vermittelt die zum Erwerb des amtlichen Titels "Fachberater/in für Zölle und Verbrauchsteuern" nach § 4 Abs. 1 der Fachberaterordnung erforderlichen besonderen theoretischen Kenntnisse (Zertifizierung durch die Steuerberaterkammer Berlin vom 21. Februar 2017).

Veranstaltungsdetails

Programm

  • 1. Woche: 16.10. - 20.10.2017

    System des Zollrechts, Formen der Zollanmeldung, Überführung in Zollverfahren, Versand, Beachtung von Verboten und Beschränkungen, Zolltarif, Entstehungstatbestände der Zollschuld, Zollpräferenzen, Zollwert, Passive Veredelung, Aktive Veredelung

  • 2. Woche: 06.11. - 10.11.2017

    1. Klausur, Vorübergehende Verwendung, Zolllager, Erlass, Erstattung, Nacherhebung von Zollschulden, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer, Ausfuhrverfahren, Umsatzsteuer bei der Ausfuhr, Ausfuhrverbote und –genehmigungen, Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter, Organisation der Zollabteilung im Unternehmen

  • 3. Woche: 20.11. - 24.11.2017

    Grundlagen des Marktordnungsrechts, Anti-Dumpingzölle, Prüfung und Rechtsschutz bei Zöllen und Verbrauchsteuern, Außenprüfung, Agrarzölle, Exportsubventionen, 2. Klausur, Grundlagen des Verbrauchsteuerrechts, Besteuerung von Energieerzeugnissen

  • 4. Woche: 04.12. - 08.12.2017

    Besteuerung von Erdgas, Strom und Kohle, Steuerliche Entlastung im Verbrauchsteuerrecht, Besonderheiten des Straf- und Bußgeldverfahrens, Besonderheiten des Rechtsschutzes, 3. Klausur

(Änderungen vorbehalten)

Lehrgangskonzept

Fachberater/in für Zölle und Verbrauchssteuern
  • 120 Zeitstunden, 3 vierstündige Leistungskontrollen, 12 Module in vier Wochenblöcken, jeweils unterbrochen von ein- bis drei-wöchigen Pausen.
  • In den unterrichtsfreien Wochen besteht ausreichend Zeit zur Wiederholung des gelehrten Stoffes und Vorbereitung neuer Themen. Zur Vorbereitung auf den Lehrgang erhalten Sie von uns Literaturhinweise.
  • Die Lehrgangsinhalte werden unter erfahrener wissenschaftlicher Leitung von einem renommierten, hoch qualifizierten Dozententeam vermittelt.
  • Um Sie optimal auf die Klausuren vorzubereiten, wird der Lehrgangsinhalt durch zahlreiche praktische Beispiele vertieft. Die Lehrgangsunterlagen enthalten umfangreiche Skripten mit Beispielen, Übungsfällen und Präsentationen.

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang, StB

Die wissenschaftliche Leitung des Lehrgangs hat der ausgewiesene Experte im Zoll- und Verbrauchsteuerrecht, Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang, Direktor des Instituts für Zoll- und Außenwirtschaftsrecht an der Universität Münster, übernommen. Der wissenschaftliche Leiter ist als Universitätsprofessor lehrend und forschend auf den Gebieten des Zoll- und Verbrauchsteuerrechts tätig sowie als Steuerberater mit der Beratungspraxis vertraut.

Studium der Rechtswissenschaften; Promotion 1986, 1987 - 1992 Dozent und Professor am Fachbereich Finanzen der Fachhochschule des Bundes; 1992 - 1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesfinanzhof; seit 1995 Universitätsprofessor an der Universität Münster, Direktor des Instituts für Zoll- und Außenwirtschaftsrecht an der Universität Münster; 1998 - 2004 Richter am Finanzgericht im Nebenamt; seit 2005 Steuerberater; Geschäftsführender Gesellschafter der AWB Steuerberatungsgesellschaft; Beratungsschwerpunkte: Außenwirtschaftsrecht, Umsatzsteuer, Zölle und Verbrauchsteuern; Wissenschaftlicher Leiter des Lehrgangs "Fachberater/in für Zölle und Verbrauchsteuern" des DWS-Instituts.

Dozenten

Unsere Dozenten sind die maßgeblichen Zoll- und Verbrauchsteuerexperten in Deutschland, die die grundlegenden Lehrbücher und Kommentare herausgeben und publizieren.

Stephan Alexander, Richter am FG, Düsseldorf

Andreas Beckmann, Dipl.-Kfm., Dipl.-Fw.

Matthias Bongartz, RegDir

Prof. Dr. jur Dr. hc Lothar Gellert

Dr. Nathalie Harksen, RAin

Prof. Dr. Reginhard Henke

Michael Lux, RA

Dr. Thomas Möller, ORR

Ulf Recktenwald

Prof. Dr. Sabine Schröer-Schallenberg

Markus Tönsgerlemann, RegDir

Stefan Vonderbank

Prof. Dr. Peter Witte

Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang, StB

Frank-Peter Ziegler, StB

Organisatorische Hinweise

Termine und Anmeldung

Der nächste Termin wird in Kürze bekannt gegeben.

Weitere Informationen

Veranstalter:

DWS-Institut - Deutsches wissenschaftliches Institut der Steuerberater e.V. Behrenstraße 42, 10117 Berlin Ansprechpartner: Joachim Kempin Telefon: 030 246250-28 Telefax: 030 246250-50 E-Mail: seminare@dws-institut.de

Veranstaltungsort:

Stadthotel Münster, Aegidiistraße 21 in 48143 Münster

Teilnehmergebühr:

3.900,00 € zzgl. gesetzlich geltender USt, inkl. ausführlicher Arbeitsunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen. 250,00 € zzgl. gesetzlich geltender USt für die Leistungskontrollen

Frühbucherrabatt:

200,00 € bei Anmeldung bis 30. Juni 2017

Anmeldung:

via Onlineanmeldung per E-Mail: seminare@dws-institut.de per Telefax: 030 246250-50 per Post: DWS-Institut, Postfach 02 24 09, 10126 Berlin

Bezahlung:

Bitte überweisen Sie die Teilnehmergebühr nach Erhalt der Rechnung. Die Teilnahme am Lehrgang setzt die vollständige Bezahlung vor Lehrgangsbeginn voraus. Ratenzahlung kann vereinbart werden. Die Arbeitsunterlagen erhalten Sie vor Ort.

Teilnahmebescheinigung:

Jeder Teilnehmer erhält ein Zeugnis über die Teilnahme am Lehrgang sowie über das erfolgreiche Absolvieren der Klausuren zum Nachweis gegenüber der Steuerberaterkammer (siehe § 4 Abs. 1 FBO).

Rücktrittsregelung:

Bis zu sechs Wochen vor Lehrgangsbeginn kostenlos. Danach 390,00 € Stornierungsgebühr. Ab 1 Woche vor Lehrgangsbeginn beträgt die Stornierungsgebühr 50 % der Teilnehmergebühr. Bei Nichterscheinen erfolgt keine Erstattung.

Hinweis:

Sollte ein Unterrichtstag aus einem vom Veranstalter nicht zu vertretenden Grund ausfallen, so wird dieser Tag nachgeholt; weitere Ansprüche seitens des Teilnehmers entstehen nicht. Darüber hinaus behalten wir uns vor, notwendige Programmänderungen, z.B. bei Erkrankung eines Referenten oder aus aktuellem Anlass, vorzunehmen. Sollte der Lehrgang aufgrund zu geringer Nachfrage nicht durchgeführt werden können, behalten wir uns vor, ihn abzusagen. Wichtiger Hinweis: Das DWS-Institut haftet für den Fall, dass der Lehrgang mangels Teilnehmer abgesagt werden muss, nicht für die im Rahmen der Reiseplanung (z.B. kostenpflichtiger Stornierung von Flug- oder Bahntickets) entstandenen Kosten.

Hotelbuchung:

Es steht ein begrenztes Zimmerkontingent im Stadthotel Münster zur Verfügung. Reservierungen bitte direkt im Hotel unter Berufung auf das Kontingent des DWS-Instituts.

Dokumente

Werbeblatt FB-Zölle 2017
Fachberaterordnung
Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang - Zoll- und ...

Kontakt

Ansprechpartner

Joachim Kempin
Teamleiter Sachbearbeitung Seminare

Telefon: 030 240087-28
Telefax:

E-Mail: seminare@bstbk.de

Hotelinformationen