Fachberater/in für Internationales Steuerrecht

Lehrgang vom 15. März bis 9. Juni 2018 in Berlin

Für Steuerberater gewinnen Fragen der internationalen Besteuerung zunehmend an Bedeutung, da auch kleine und mittelständische Betriebe immer häufiger grenzüberschreitend tätig sind. Der Bedarf an kompetenten Steuerexperten wächst. Mit dem von der Steuerberaterkammer amtlich verliehenen Titel „Fachberater/-in für Internationales Steuerrecht“ haben Steuerberater die Möglichkeit, auf ihr Spezialgebiet hinzuweisen und sich am Markt zu profilieren. Nutzen auch Sie diese Chance und eröffnen Sie sich neue Geschäftsfelder!

Das DWS-Institut führt seit 2008 den Fachberaterlehrgang jährlich durch. Die Lehrgangsinhalte werden von einem renommierten, hoch qualifizierten Dozententeam vermittelt. Sie werden mit umfangreichen Skripten, Übungsfällen, Präsentationen und Fallstudien optimal auf die Klausuren vorbereitet.

 

So beurteilen unsere Teilnehmer den Lehrgang:
"Top! Viel am Gesetz erarbeitet, viele Fälle, viel Praxisbezug."
"Theorie und Wissenschaft sehr anschaulich dargestellt und super erklärt, hat Spaß gemacht!"
"Fallstudien in Gruppen hat total viel gebracht!"
"Sehr gut aufbereitet, sehr unterhaltsam - perfekte Veranstaltung!"

 

Grundlage für unseren Lehrgang ist die am 1. August 2007 in Kraft getretene Fachberaterordnung der Bundessteuerberaterkammer. Der Fachberatertitel wird von der Steuerberaterkammer amtlich verliehen und ergänzend zur Berufsbezeichnung geführt. Die erforderlichen Voraussetzungen entnehmen Sie im Einzelnen der Fachberaterordnung.

 

Unser Lehrgang vermittelt die zum Erwerb des amtlichen Titels "Fachberater/in für Internationales Steuerrecht" nach § 4 Abs. 1 der Fachberaterordnung erforderlichen besonderen theoretischen Kenntnisse (Zertifizierung durch die Steuerberaterkammer Berlin vom 27. Juli 2017).

Informationen